3 Tage Minikreuzfahrt von Rostock nach Malmö mit StenaLine ab 59€ pro Person

Hier ist ein Reisetipp für alle, die gern einmal über die Ostsee hinüberfahren und drüben auf der anderen Seite die schwedische Großstadt Malmö (rund 315.000 Einwohner) für sich entdecken möchten. Bei der renommierten schwedischen Reederei Stena Line könnt ihr die Minikreuzfahrt bereits ab 59€ pro Person buchen.

minitrip-malmö-header_1280x502.ashx

Der Verlauf der Reise

Die „Mecklenburg-Vorpommern“ läuft um 22.45 Uhr vom Rostocker Hafen aus. Die Passagiere können schon ab 21.30 Uhr einchecken. Nach einer Übernachtung auf der Fähre frühstücken die Passagiere an Bord und kommen bereits am frühen Morgen (gegen 6.30 Uhr) in Trelleborg an.

Nun steht der ganze Tag zur freien Verfügung. Wer sein Auto mitgenommen hat, kann gleich von Trelleborg nach Malmö fahren, es sind nur knapp 30 km in Richtung Norden zurückzulegen. Buchen Sie mit Ihrer Reise am besten gleich die „Malmö City Card„, diese Karte verschafft Ihnen verbilligten Eintritt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten, und Sie können damit im Parkhaus Bagers in Malmö 24 Stunden lang kostenlos parken.

Zwischen Trelleborg und Malmö verkehren aber auch Linienbusse. Am späten Abend gegen 22.00 Uhr finden sich die Touristen wieder im Hafen von Trelleborg ein, um die Abfahrt ihrer Fähre nicht zu verpassen: Um 22.45 Uhr legt die „Mecklenburg-Vorpommern“ wieder ab. Nach einer Nacht auf See und dem Frühstück am frühen Morgen erreichen die Passagiere um 6.30 Uhr den Hafen von Rostock.

Das Fährschiff „Mecklenburg-Vorpommern“

Quelle: StenaLine

Quelle: StenaLine

Die „Mecklenburg-Vorpommern“ gehört der renommierten schwedischen Reederei Stena Line Scandinavia AB (gegründet 1962) mit Sitz in Göteborg; die deutsche Niederlassung der Firma befindet sich in Kiel.

Mit ihren Fährschiffen bedient die Stena Line vor allem Strecken in Skandinavien, sie fährt aber auch das Baltikum und die Britischen Inseln an. Die Autofähre „Mecklenburg-Vorpommern“ lief 1996 vom Stapel. Sie kann 440 PKWs und 600 Passagiere transportieren.

Die Kabinen sind für zwei oder vier Personen eingerichtet und verfügen alle über Dusche und WC. Die Passagiere haben die Wahl zwischen Innen- und Außenkabinen. Einige Kabinen sind behindertengerecht gestaltet. Das Frühstück nehmen die Fahrgäste im Selbstbedienungsrestaurant der „Mecklenburg-Vorpommern“ ein.

Ein Tag in Malmö

Nehmen Sie sich unbedingt ein paar Stunden Zeit, um das Stadtviertel Westhafen zu besuchen. Dort können Sie einen Spaziergang an der Strandpromenade machen und die frische Meeresluft genießen.

Vor allem aber finden Sie im Westen Malmös die beiden modernen Wahrzeichen der Stadt (die übrigens wunderschöne Fotomotive liefern): die Öresund-Brücke und den Wolkenkratzer „Turning Torso“. Die Öresund-Brücke ist acht Kilometer lang und führt hinüber nach Dänemark. Der Wolkenkratzer, erbaut 2005, hat 54 Etagen und erreicht eine Höhe von 190 m – damit ist er das höchste Gebäude Skandinaviens.

Aber Sie werden bei Ihrem Besuch auch das historische, nostalgische Malmö kennen lernen wollen. Bummeln Sie durch die Altstadt und schauen Sie in die beeindruckende Kirche „St. Peter“ hinein. Dieses Gotteshaus wurde im 14. Jahrhundert im Stil der nordeuropäischen „Backsteingotik“ errichtet.

Etwas jünger als „St. Peter“ ist die Festung von Malmö, genannt „Malmöhus“. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert. Wenn Sie sich für die Geschichte Malmös interessieren, könnten Sie das Städtische Museum besuchen, das in „Malmöhus“ eingerichtet wurde. Es informiert über alle Epochen seit der Steinzeit!

Ganz in der Nähe der Festung befindet sich das Seefahrt- und Technikmuseum, das ein sensationelles Ausstellungsobjekt besitzt, nämlich ein Original-U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg.

Wer Lust aufs Shoppen hat, könnte sich beim „Lilla Torg“, dem „alten Marktplatz“ umschauen. Dort sind verschiedene Geschäfte für Kunsthandwerk ansässig. Und im riesigen, modernen Shopping-Center „Triangeln“ vergeht die Zeit wie im Flug! Übrigens besitzt die Stadt Malmö auch ein Spielcasino – passen Sie nur auf, dass Sie Ihre Fähre nicht versäumen …

Weitere Infos zu Malmö findet ihr hier.

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *