ADAC und Deutsche Post wollen ab November im Fernbusmarkt mitmischen

Ab November 2013 könnt ihr euch über einen neuen Fernbusanbieter freuen, der die Preise für Busverbindungen zwischen deutschen Städten wohl noch weiter in den Keller fallen lässt. In Kooperation mit der Deutschen Post startet der ADAC den „ADAC Postbus“, der mit fünf Strecken im Bundesgebiet den Fernbusmarkt aufmischen soll. 

ADAC und Post haben dazu eine neue Betreibergesellschaft gegründet, an der beide Unternehmen zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind. Es fehlt allerdings noch das OK der Kartellbehörden, die das ganze nun noch stoppen könnten.

An den Start gehen soll die Linie erst mal mit folgenden 5 Strecken:

  • Von Köln über Bonn, Frankfurt am Main und Stuttgart nach München
  • Von Bremen über Hamburg nach Berlin
  • Von Köln über Dortmund und Hannover nach Berlin
  • Von Berlin über Leipzig nach Dresden
  • Von Frankfurt am Main über Nürnberg nach München

Bis zum Frühjahr 2014 sollen dann weitere Strecken folgen. Das Ziel ist es die 30 größten deutschen Strecken zu verbinden.

Kritisiert werden die Pläne von der Konkurrenz, wie beispielsweise MeinFernbus. Als ein teilstaatliches Unternehmen könne die Post mit Dumpingpreisen die mittelständische Konkurrenz einfach „von der Straße fegen“.

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *