Privatunterkünfte: Hoteliers haben airbnb.com lange Zeit unterschätzt

Im Jahr 2014 übernachteten bereits 30 Millionen Gäste über Airbnb bei privaten Personen, so stellt das Portal eine ernstzunehmende Konkurrenz für das konventionelle Hotelgewerbe dar.

Auf dem Online-Marktplatz können Privatpersonen Zimmer in ihrer Wohnung vermieten. In Deutschland sind besonders viele Unterkünfte in der Hauptstadt Berlin bei Airbnb angemeldet – hier liegt die Zahl bei 17300 dauerhaften und sporadischen Angeboten.

airbnb Unterkünfte in Berlin

airbnb Unterkünfte in Berlin

Insgesamt schöpfen die Vermieter den Hoteliers zwischen zehn und 15 Prozent der potentiellen Gäste ab. Legendär ist die Nacht vom 8. August 2015 – an diesem Tag übernachtete rund eine Millionen Gäste bei privaten Airbnb-Gastgebern in aller Welt.

Warum sind die privaten Unterkünfte so beliebt?

Ein Bett, Frühstück und persönlicher Kontakt – das authentische Eintauchen in eine andere Welt und Kultur ist auf Reisen vor allem durch Personen aus der Region möglich. In großen Hotels fehlt dieser immer beliebtere, enge Bezug zur lokalen Community oftmals.

Neben einem authentischen Lebensgefühl und einer persönlichen Atmosphäre, können die privaten Unterkünfte bei Airbnb vor allem mit niedrigen Preisen punkten. Die private Vermietung steht aufgrund verschiedener rechtlicher Problematiken jedoch auch in der Kritik, dazu zählen illegale Vermietung ohne Steuern abzuführen oder ein mangelhafter Brandschutz.

In London und New York wurden bereits umfassende Maßnahmen ergriffen um entsprechende Regulierungen einzuführen, die künftig vermutlich auch in Deutschland zum Einsatz kommen werden.

Hotelgewerbe bedroht durch Airbnb

Die private Vermietung von Ferienwohnungen hat eine lange Tradition und war für die Hoteliers keine Bedrohung, da sich die Angebote vermehrt am Meer oder auf dem Land befanden. Doch die Airbnb-Unterkünfte sind vermehrt in den Städten zu finden und können den Gästen ein persönliches Flair bieten, das vor allem große Hotels kaum erzeugen können.

Lange haben die Hoteliers Airbnb unterschätzt, doch inzwischen empfinden viele den Online-Marktplatz als Bedrohung. Rund um die private Vermietung über Airbnb hat sich zudem ein weit gefächertes Netz von Start-Ups gebildet, die verschiedene Services übernehmen, wie beispielsweise das Befüllen des Kühlschrankes und Reinigungsdienste.

Wie sind eure Erfahrungen mit airbnb? Sind die privaten Unterkünfte eine Bereicherung für eure Reise, oder nutzt ihr lieber Hotels?

Wenn ihr airbnb gerne ein mal testen möchtet, meldet euch über diesen Link an und ihr bekommt für die erste Buchung einen Gutschein im Wert von 22€.

  Ein Kommentar

Artikel bewerten:

(1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *