Bremen zur Freimarktszeit: Zu Zweit 2 Nächte im 3-Sterne Hotel für 99 Euro

Was in München das Oktoberfest ist, ist in Bremen der Freimarkt. Die fünfte Jahreszeit beginnt in Kürze und pünktlich dazu haben wir bei Ebay einen netten Gutschein gefunden, mit dem ihr günstig in der Hansestadt übernachten könnt. Besucht den Freimarkt und lernt die Stadt im hohen Norden besser kennen!

Das Mercure Hotel Hanseatic liegt direkt zwischen dem Flughafen und der Innenstadt und bietet somit einen herausragenden Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden. In etwa 15 Minuten seid ihr am Hauptbahnhof und somit auch am Freimarkt.

Folgende Leistungen sind inklusive:
  • Welcome Drink am Anreisetag an der Hotelbar
  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • 2 x Frühstück vom Buffet

Der Bremer Freimarkt findet seit 1035 statt und ist damit eines der ältesten Volksfeste Deutschlands. Mit über 4 Millionen Besuchern im Jahr ist es das größte dieser Art in Norddeutschland. In diesem Jahr findet er vom 18.10. bis zum 3. 11.2013 statt – wie immer an der Bremer Bürgerweide, direkt hinter dem Hauptbahnhof.

Besucht Geisterbahnen, Achterbahnen oder andere Fahrgeschäfte; esst Zuckerwatte, Bratwurst und Lebkuchenherzen; trinkt Bier; geht tanzen oder versucht euer Glück an einer der zahlreichen Buden beim Schießen oder Werfen. Dies alles macht den Bremer Freimarkt aus.

Am Abend öffnet die Halle 7 ihre Pforten. Dort könnt ihr die ganze Nacht durchfeiern. Bis 12 Uhr gibt es auf dem nordischen Volksfest das Hansezelt und zuwider allen Erwartungen auch ein Bayern-Zelt!

Weitere Infos findet ihr hier.

Der bekannte und traditionsreiche Spruch, den der Bremer Roland im Bild unten in der Hand Hält: „Ischa Freimaak“, lässt sich übrigens ganz einfach mit „Ist ja Freimarkt“ übersetzen und verdeutlicht den Ausnahmezustand, in dem sich die Stadt zu dieser Zeit befindet.

425273_original_R_K_by_Hans Snoek_pixelio.de

Quelle: Hans-Snoek_pixelio.de

Auch neben dem Freimarkt hat Bremen definitiv mehr zu bieten als einen mittlerweile mehr oder weniger erfolgreichen Fußballverein. Die Innenstadt mit dem Bremer Roland, den Stadtmusikanten, dem Bremer Dom und dem Rathaus sind mehr als einen Besuch wert. Besonders Mittwochs und Samstag lädt der Markt zu längeren Spaziergängen durch die Innenstadt ein. Darüberhinaus bietet das Steintor einige wunderbare Cafés und Kneipen, in denen man in alternativer Runde den einen oder anderen Kaffe oder auch das eine oder andere Bier trinken kann. Als kulturelle Highlights bieten sich auch noch die Böttcherstraße und das Schnorrviertel an, in deren schmalen Gassen man noch heute nachvollziehen kann wie Menschen vor Hunderten von Jahren gelebt haben.

 

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *