Die schönsten Flecken Mallorcas – Teil 6: Sóller

In dem heutigen Teil der Serie geht es erstmals um einen Ort im Nordwesten der Insel. Der romantische Künstlerort in der Gemeinde Serra de Tramuntana hat einen ganz besonderen Charme.

Port de Soller

Schmale Gassen im Ort

Am einfachsten erreicht ihr den Ort mit der Eisenbahn. Sie wurde 1912 mit Dampflokomotiven in Betrieb genommen und besitzt seit 1929 die heutige Form. 5 Mal täglich fährt sie von Palma nach Sóller und kostet in etwa 17 Euro. Die Fahrt dauert knapp 2 Stunden. Weitere Infos findet ihr hier. Der Spitzname der Eisenbahn ist „Roter Blitz“.

Mit dem Auto habt ihr zwei Möglichkeiten den Ort zu erreichen: entweder die gut ausgebaute Straße MA-11, die entlang der Bahnstrecke verläuft oder die kurvenreiche Landstraße über den Pass Coll de Sóller. Letztere Alternative ist recht anstrengend und nicht unbedingt für Fahranfänger geeignet.

Sant Bartomeu

The church

Die Kirche Sant Bartomeu

Zu den schönsten Gebäuden in Sóller gehört die Kirche Sant Bartomeu, welche sich direkt am Marktplatz befindet. Sie ist knapp 800 Jahre alt und der Weg zu ihr ist mit Orangenbäumen gesäumt. Direkt neben der Kirche steht das Gebäude der Bank. Ebenfalls ein wunderschönes historisches Gebäude.

Aber nicht nur der Stadtkern ist einen Besuch wert. Am Stadtrand findet ihr etliche Museen und vor Allem die wunderschönen botanischen Gärten. Dort findet ihr fast 400 einheimische Pflanzen.

Außerdem gibt es eine Bahn die die Innenstadt mit dem malerischen Hafen und dem Strand verbindet. Sóller ist bisher vom Massentourismus verschont geblieben und besonders für Naturfreunde geeignet, die in der Gegend Wandern oder Radfahren wollen. Der Ort gehört seit 2011 zum Unesco-Weltkulturerbe.




Classic wood tram train of Puerto de Soller in Mallorca

Mallorca Hafen Schiff Boot Insel Ballearen Ibiza Menorca

Google Maps

Hier findet ihr die anderen Teile der Serie “Die schönsten Flecken Mallorcas”:

Teil 1: Cap Formentor

Teil 2: Cala Mondragó

Teil 3: Cala Pi

Teil 4: Artá

Teil 5: Cap de Ses Salines

Teil 6: Sóller

Weitere Reiseberichte:

  Ein Kommentar

Artikel bewerten:

(2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
  1. Torsten Simon sagt:

    Hallo Mallorca Freunde
    Wir sind bei unserer ersten Reise, März 2008 von Palma mit dem Roten Blitz, sogar 1.Klasse ohne extra Kosten nach Soller gefahren. es war eine schöne Fahrt durch die Berge des Tramuntaner Gebirges mit einem kurzen zwischen Stop Fotos machen, kamen wir gut in Soller an. Wir sind gemütlich aus dem Zug ausgestiegen, da wunderten wir uns das viele um nicht zu sagen alle los rannten. Komisch dachten wir, wo rennen die denn hin.Gut als wir aus dem Bahnhof kamen und ein paar Schritte weiter gingen sahen wir die überfüllte antike Straßenbahn. Nun gut sagten wir ,laufen wir eben nach Port Soller. Nach etwa 1,5 Stunden kamen wir auch in Port Soller an .Aber wir sahen viel vom Hinterland und empfehlen allen die gut zu Fuß sind auch diesen Weg zugehen .Zurück fuhren wir mit der Bahn und waren begeistert von den vielen Orangen und Zitronenbäumen. Dieses Jahr 2016 sind wir zum sechsten mal wieder in dem von uns geliebten Mallorca . Bis bald wir freuen uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *