Eine Reise nach Ägypten – noch möglich? Auswärtiges Amt entschärft Reisewarnungen

UPDATE 26.09.2013: Das Auswärtige Amt in Berlin hat seinen Sicherheitshinweis für Ägypten entschärft. Es rät nicht mehr grundsätzlich von Reisen ab. Weitere Infos findet ihr hier.

Artikel vom 5. Juni 2013:

Der arabische Frühling dürfte den meisten Menschen, die sich mit einer Reise nach Ägypten beschäftigen, noch immer ein Begriff sein. Eigentlich war die Krise in dem Land schon beendet, doch nun rebelliert das Volk gegen seinen Präsidenten Mursi und die Islambruderschaft, die seit dem Wandel die Macht im Land hält. Auch das Militär hat sich inzwischen in den Konflikt gemischt. Es stellt sich die Frage, wie sicher das Land in solchen Zeiten für Urlauber noch ist. Da wir euch auch immer mal wieder Pauschalreisen nach Ägypten präsentieren, findet ihr in diesem Artikel eine Einschätzung zur aktuellen Sicherheitslage.

Eine Reise nach Ägypten – noch möglich?

Natürlich kann besonders die Lage in dem nordafrikanischen Land die Lust auf den Urlaub verderben. Allerdings sollte der Urlaub nicht sofort abgesagt werden. Im Gegensatz zum arabischen Frühling ziehen sich die Proteste momentan vor allem durch die großen Städte. Kairo und Alexandria sind die Hochburgen der Protestbewegung und sollten daher von Urlaubern nur unter großer Vorsicht betreten werden.

Prinzipiell ist es sicherer, sich von den vielen Demonstrationen in der letzten Zeit fernzuhalten und keine politische Stellung zu beziehen. Die Protestgruppen sind untereinander nicht dafür bekannt, dass sie einen Unterschied bei der Hautfarbe oder bei der Nationalität in den rivalisierenden Gruppen machen. Die meisten Urlauber zieht es aber ja gar nicht in die Hauptstädte. Das beweist auch der Umstand, dass das Auswärtige Amt in Berlin momentan noch keine Warnungen an die Reisenden ausgegeben hat. Während des arabischen Frühlings war dies der Fall – momentan erachten die Beamten das Land aber als weitestgehend sicher.

Wo ist es am sichersten in Ägypten?

Die bereits angesprochenen Städte sollten bei einer Reise also eher gemieden werden. Ein wenig anders verhält es sich im Inneren des Landes, das noch immer von den meisten Unruhen unbeeindruckt bleibt. Eine Kreuzfahrt über den Nil ist zum Beispiel ohne Probleme möglich und sollte keinerlei Ausmaße der Proteste bemerken. In Luxor, dem Tal der Könige und anderen beliebten Gebieten der Urlauber muss man nur ein wenig auf seine Vorsicht achten. Die Reisegruppen werden hier meistens von schwer bewaffneten Sicherheitsleuten herumgeführt und sind daher zumindest vor den Protesten in den Städten geschützt.

Die Frage ist nun also – ist eine Reise nach Ägypten unter den momentanen Umständen noch Erholung oder sollte der Urlaub lieber verschoben werden? Wer eine Reise in die großen Städte plant, sollte dies zumindest überdenken. Bis sich die Lage im Land beruhigt hat – und das kann sich aufgrund der Politik noch ein wenig verzögern – sind nur die Gebiete für Touristen als absolut sicher zu betrachten.
  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *