Die schönsten Strände Gran Canarias

Gran Canaria hat mehr als 230 Kilometer Küstenlinie zu bieten. Auf dieser Strecke verstecken sich einige der schönsten Strände Europas. Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir die schönsten Strände der Insel für euch heraus gesucht und wollen diese kurz vorstellen. Die Strände im Westen und um Norden der Insel sind oft nur sehr schwer zu erreichen und aufgrund von starken Unterströmungen nicht familiengeeignet. Darüber hinaus handelt es sich häufig um eher steinige Strände. Daher soll sich die Auswahl auf Strände der Süd- und Ostküste beschränken.

Playa Amadores

Der beliebte Strand liegt zwischen Puerto Rico und Mogan. Er wurde künstlich aus hellweißen Korallensand angelegt und bietet daher das wohl klarste Wasser der Insel. Die türkise Farbe des Wassers erinnert an die Karibik. Jedoch erfreut sich der Strand gerade aufgrund seiner Schönheit großer Beliebtheit, sodass ein Besuch unter der Woche empfehlenswert. Da auch viel Einheimische ihre Wochenenden am Playa Amadores verbringe, sollte diese gemieden werden. An der Promenade findet ihr jede Menge Bars, Restaurants und Shops.

Playa de San Agustín

Der 600 Meter lange Strand besteht aus dunklerem Sand und ist lange nicht so belebt wie viele andere Strände der Insel. Wer Ruhe zu schätzen weiß, ist also hier an der richtigen Adresse. Außerdem ist er hervorragend für kleine Kinder geeignet. Kaum eine Welle erreicht den Strand. Dies bietet ebenso hervorragende Voraussetzungen zum Schnorcheln und Tauchen. An der Promenade solltet ihr unbedingt den Fisch in einem der Restaurants probieren.

Playa Taurito

Der Strand liegt Südküste zwischen Puerto Mogán und Puerto Rico und ist etwa 200 Meter lang und 50 Meter breit. Touristen entspannen sich gerne auf dem weichem Sand, dennoch ist er vor Allem unter der Woche nicht stark überlaufen, sodass auch ihr hier Ruhe finden werdet. Viele Freizeitaktivitäten stehen zur Auswahl: Angeln, Tauchen, Jetski oder Bootsausflüge gehören zum Tagesprogramm. Entlang des Strandes erstreckt sich eine kleine Promenade mit Restaurants und Bars.

Playa de Puerto Mogan

Der Strand von Mogan ist ein eher kleiner feinsandiger goldgelber Strand, der allerdings jede Menge Ruhe verspricht und besonders für Familien mit Kindern geeignet ist. Er liegt geschützt vor Wellen im Ferienort Puerto Mogan. Leiht euch ein Tretboot oder ein Kayak und gönnt euch eine Abkühlung im blauen Nass.

Playa del Inglés

Der Playa de Inglés ist wohl der bekannteste Strand der Insel. Mit fast 3 Kilometern länge bietet er dennoch genug Platz für alle Sonnenanbeter. Das Klima ist das ganze Jahr über trocken und sonnig, sodass sich der Strand hervorragend zum Baden und Entspannen eignet. Die Infrastruktur ist hervorragend. Duschen, Toiletten, Shops, Restaurants, Bars und Freizeitaktivitäten lassen sich ohne Probleme finden.

Las Canteras

Der Playa de las Canteras befindet sich direkt im Herzen von Las Palmas de Gran Canaria. Das vorgelagerte Riff sorgt für ruhiges Wasser. Nur am Südende des Strandes kommen ein wenig Wellen auf. Auf den drei Kilometern treffen jeden Tag etliche Touristen und Einheimische ein. Auch hier habt ihr die Möglichkeit jede Menge Wassersport zu treiben oder in einem der Restaurants lecker Essen zu gehen.

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *