Die schönsten Strände Mallorcas

Die Baleareninsel Mallorca ist Reiseziel zahlreicher Badeurlauber – und das nicht ohne Grund: Mallorca überzeugt durch eine Vielzahl an wunderschönen Stränden in allen Regionen der Insel. Egal, ob sich die Gäste für Ferien im Norden oder Süden entscheiden oder die West- oder Ostküste bevorzugen, die Insel präsentiert sich als wahres Badeparadies mit unterschiedlichen Traumstränden. Auf der Baleareninsel finden sich neben idyllischen Buchten und langen Sandstränden auch Natur- und Felsenstrände. Die schönsten Strände Mallorcas präsentieren wir euch in unserer Top-10:

Naturbadeparadies im Süden

Er gilt als einer der längsten Strände der Baleareninsel: Ganze fünf Kilometer lang und mit einer wunderschönen Dünenlandschaft präsentiert sich der Strandabschnitt „Es Trenc“.

Wer türkisblaues Wasser sowie weißen Sand sucht und dem Trubel zahlreicher Badegäste entfliehen möchte, ist am Naturstrand Es Trenc am idealen Platz. Hier finden sonnenhungrige Gäste auch in der Hochsaison ein ruhiges Plätzchen.


Atemberaubende Aussichten

Der kleine Strand von Sa Calobra, im westlichen Mallorca, zieht gerade in der Hochsaison zahlreiche Badegäste an.

Um die Bucht zu erreichen, fährt man über Serpentinen durch eine wunderschöne Gebirgslandschaft. Der Strand selbst zeigt sich steinig, das Meer mit türkisblauem Wasser. Direkt am Strand befindet sich auch eine Bar für die Pause zwischendurch.

Obwohl die Bucht zuweilen reich bevölkert ist, ist ein Besuch durchaus lohnenswert. Besucher erleben hier ein Strandgefühl der besonderen Art und dürfen sich bereits bei der Anfahrt auf atemberaubende Aussichten freuen.


Wer es einsam mag …

… ist in der Bucht Calo des Marmols, im Süden von Mallorca, an der richtigen Adresse. Neben einer wunderschönen Küstenlandschaft wartet auf die Badegäste ein 40 Meter langer weißer Sandstrand und klares Wasser.

Die, von hohen Felsen umgebende, Bucht erreichen Badegäste per pedes oder mit dem Boot. Wer die etwa fünf Kilometer lange Wanderung in Angriff nimmt, wird mit einem Traumstrand, wie aus dem Bilderbuch, belohnt.


Ideal für Familien

Die Platja de Muro im Nordwesten der Insel überzeugt mit einem vier Kilometer langen Sandstrand, vielen Schattenplätzen und einer ansprechenden Strandpromenade. Der Einstieg ins Meer ist relativ flach, sodass Kinder hier problemlos baden können.

Strand bei Google Maps


Cala Varques

„Cala Varques 18“ von Olaf Tausch
Eigenes Werk.
Lizenziert unter Creative
Commons Attribution 3.0 über
Wikimedia Commons

Diesen Strandabschnitt finden Interessierte an der Ostküste Mallorcas. Neben einer wunderschönen Natur und glasklarem Wasser dürfen sich Badegäste auf einen 90 Meter langen Sandstrand freuen.

An der Cala Varques gibt es auch Strandabschnitte für Freunde des Nacktbadens. Einen überfüllten Strand wird man hier vergebens suchen, wer es also ruhig und beschaulich mag, sollte dieses Badeparadies unbedingt besuchen.
Die Cala Varques ist bequem mit dem Boot erreichbar oder per Wanderung in etwa 20 Minuten.

Strand bei Google Maps


Spektakulärer Sandstrand – der Strand von Cala Millor

Für viele ist der sechs Kilometer lange Sandstrand der schönste Strand der Insel. Er überzeugt durch weißen Sand und einer hervorragenden Ausstattung. Die Promenade bietet zahlreiche Restaurants und Cafés und präsentiert sich mit einer Vielzahl an Blumen und Palmen. Der Strandabschnitt ist barrierefrei und auch für Kinder hervorragend geeignet.

Strand bei Google Maps


Cala Agulla – eine Badebucht im Nordosten


Er gilt als sehr beliebter Strand und überzeugt die Besucher durch seine idyllische Lage. Der saubere und weitläufige Strand präsentiert sich mit feinem Sand sowie kristallklarem Wasser und die Möglichkeit für zahlreiche sportliche Aktivitäten. An einer Seite der Bucht spenden Pinienbäume Schatten, des Weiteren laden die Dünen zum Sonnenbad ein.
Die Bucht wird gerade in den Sommermonaten von zahlreichen Gästen besucht.


Kleine Bucht für Naturliebhaber

Die Cala Llombards gilt als Badeparadies im Südosten der Insel. Badegäste finden in der Bucht eine Kombination von weißem Sand, türkis schimmerndem Wasser und roten Felsen. Neben einer kleinen Strandbar gibt es ein paar wenige Liegen und wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, ist in der Bucht Cala Llombards dem Paradies nahe.


Klein aber fein

Vom Dörfchen Deia, im Nordwesten von Mallorca, führt ein Weg direkt in die wunderschöne Bucht, die sich teils sandig und teils steinig zeigt. Sie ist ein sehr romantischer und ursprünglicher Strandabschnitt und gilt als eine der schönsten Buchten der balearischen Insel.

Massentourismus wird man hier vergeblich suchen, vielmehr überzeugt die Bucht mit glasklarem Wasser, einer Strandbar und einem Restaurant sowie einem ganz besonderen Flair.


Sanddünen am Strand von Cala Mesquida

Interessierte Badegäste finden diesen Strand im Nordwesten der Insel in der Nähe von Cala Rajada. Er überzeugt mit einer wunderschönen Dünenlandschaft und grobem Sand. Hier finden jede Menge Badegäste ihren Platz und dürfen sich über viele Annehmlichkeiten freuen. Die Bucht steht unter Naturschutz und die Dünen beheimaten zahlreiche Vogelarten.

Mallorca