Bildquelle: Dennis Reichow Hotels in Sydney    

Natur in der Großstadt: Die botanischen Gärten in Sydney

Nur wenige empfehlen einen Besuch der botanischen Gärten in Sydney. Für mich ist dies völlig unverständlich, da sie zu den schönsten und ruhigsten Dingen in der Stadt gehören. Ich habe euch einen kleinen Walk zusammen gestellt, den ihr an einem schönen Sommertag in Australien machen könnt. Neben dem Garten an sich gibt es noch die Harbour Bridge, das Opera House und jede Menge Museen zu sehen.

Die Gärten waren für mich das schönste in der großen Stadt. Es ist doch merkwürdig wie ruhig so ein Park wirklich inmitten einer Großstadt sein kann… Man steht vor Bäumen und Sträuchern und 200 Meter dahinter sieht man riesige Wolkenkratzer, welche mit Versicherungen und Banken voll gestopft sind. Ist schon ein sehr merkwürdiger Kontrast. Aber die Gärten, trotz ihrer Ruhe und des angenehmen Klimas, ein nicht wirklich viel besuchter Ort, waren schon etwas sehr Besonderes, auch wenn wenige Backpacker darauf hinweisen würden, wie schön es dort ist! Kaum verlässt man durch die Gates den Park ist man wieder im Verkehrschaos Sydneys und hat die Ruhe hinter sich gelassen.

Es gibt sehr viel zu sehen. Die Gärten sind im Prinzip nach kleinen „Themengebieten“ geordnet. So könnt ihr Gewürze, Rosen oder Palmen in allen möglichen Varianten und Ausführungen bewundern. Besonders der Gewürzgarten erweist sich für die portable Küche eines Reisenden als sehr nutzvoll 😉

Meine kleine Wanderroute

CapturFiles-Feb.-02-2014_14.22.03Ihr startet direkt am Circular Quay (Punkt A). Dort werdet ihr sehr wahrscheinlich ankommen, wenn ihr mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einer Fähre ankommt. Das Fahren mit der Fähre ist übrigens sehr zu empfehlen. Es ist nur unwesentlich teurer als die U-Bahn und solltet ihr ein Wochen-Ticket für Bahn und co. besitzen fahrt ihr sogar kostenlos. So erreicht ihr ein paar schöne Strände und besonders der Blick am Abend auf die erleuchtete Stadt ist sehr schön. Aber zurück zur Route. Von den Fähren wandert ihr Richtung Opera House, dem Wahrzeichen der Stadt. Es geht immer direkt am Wasser entlang. Geht den großen Bogen des Farm Cove in Richtung Punkt B. Dies ist der Mrs Macquaries Point. Von dort lassen sich sehr schöne Bilder von dem Opera House und von der Harbour Bridge schießen. Ich verbrachte hier auch Silvester und verfolgte das wunderschöne Feuerwerk. Habt ihr eure Fotos gemacht könnt ihr nun durch eines der Tore den Garten betreten. Hier gibt es natürlich unzählige Routen, aber alles ist ausgeschildert und so könnt ihr euch durch die Pfade wieder in Richtung Circular Quay bewegen. Was würde ich dafür geben jetzt einmal diese Strecke bei 25 Grad ablaufen zu können 🙂

Sydney

Der Blick vom Mrs Macquaries Point auf das Opera House und die Harbour Bridge

sydney

Farm Cove mit der Skyline im Hintergrund

IMG_2867

Im Hintergrund beginnt das Szeneviertel King’s Cross

IMG_2972

Die botanischen Gärten

IMG_3014

Der Gewürzgarten

IMG_3041

Der Rosengarten

 

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *