Das Klima auf Rhodos

Rhodos gehört mit 270 sonnigen Tagen im Jahr zu den sonnigsten Inseln des Mittelmeeres. Der trockene und heiße Sommer ist perfekt für Reisende die gerne einen hochsommerlichen Urlaub am Strand verbringen. Aber auch Herbst und Frühling eignen sich für einen Urlaubstrip bei milden Temperaturen. Nur im Winter wird es etwas kälter und vor Allem deutlich nässer. 

Die Temperaturen fallen im Winter nie unter Null Grad. Die Durchschnittstemperaturen liegen auch dann noch zwischen 8 und 15 Grad, sodass sich Rhodos selbst im tiefsten Winter noch als Reiseziel eignet. Wärmer als zu Hause ist sehr sehr sicher. Dennoch fällt fast 70 Prozent des gesamten Niederschlags in den Wintermonaten.

Im Sommer wird es sehr warm. Gerade im Landesinneren steigen die Temperaturen bis auf jenseits der 30-Grad-Grenze. Auch 40 Grad sind dann möglich. Es fällt nur sehr wenig Regen, sodass die Wahrscheinlichkeit, dass der Urlaub ins Wasser fällt bei nahezu Null liegt. Auch das Wasser heizt sich zu dieser Zeit ganz besonders auf. Temperaturen von bis zu 25 Grad sind keine Seltenheit.

Wem der Trubel in der Hauptsaison zu viel ist, der kann auch ohne Probleme im Herbst oder Frühling nach Rhodos reisen. Gerade im Herbst sind dauerhafte Temperaturen um die 25 Grad kein Wunder und die Insel ist zu diesem Zeitpunkt deutlich weniger mit Touristen besiedelt.

Die beste Reisezeit bewegt sich also irgendwo zwischen Mittel April und Ende Oktober, je nachdem welche Vorlieben man besitzt. Hier findet ihr noch ein paar Diagramme zum Klima auf Rhodos:

 

Durchschnittliche Lufttemperatur:

Durschnittl. Regentage / Sonnenstunden:

Durschnittl. Wassertemperatur:

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *