Die schönsten Strände auf Teneriffa

Viele Strände auf Teneriffa bieten für viele Urlauber ein eher ungewöhnliches Bild. Sie bestehen aus dunklem Lavasand und bieten somit einen klaren Kontrast zu hellweißen Stränden, die sich in den meisten Urlaubsutopien befinden. Aber auch diese Strände bieten eine einzigartige Schönheit. Im Süden der Insel befinden sich allerdings auch feine Sandstrände mit gelbgoldenem Sand. Wir möchten euch die schönsten Strände auf Teneriffa vorstellen.

Playa de las Teresitas

Playa de las Teresitas

Playa de las Teresitas

Der Playa de las Tersitas liegt in San Andrés nahe der Inselhauptstadt Santa Cruz und gehört zu den hellen Sandstränden der Insel. Auf knapp 2 Kilometern erstreckt sich der mit Sand aus der Sahara künstlich angelegte Strand. Die Palmen, die ihn säumen vermitteln ein beinahe karibisches Flair. Die meisten Besucher sind Einheimische, da es in San Andrés nur wenige Hotels gibt. Daher ist es am Wochenende auch deutlich voller als unter der Woche. Ein künstlicher Wellenbrecher sorgt für sehr ruhiges Wasser, sodass der Strand auch besonders für Familien mit kleinen Kindern geeignet ist. Strand bei Google Maps

Playa del Duque

Playa del Duque

Playa del Duque

Playa del Duque ist ein Ortsteil von Playa Las Americas. Hier floriert der Tourismus. Dementsprechend voll ist es auch am Strand. Allerdings bringt der Tourismus auch einige Vorteile mit sich. Der Strand gehör trotz der vielen Menschen zu den saubersten der Insel. Außerdem ist jede Menge Infrastruktur vorhanden: Vor Ort findet ihr Toiletten, Duschen, Liegen, Sonnenschirme und jede Menge Restaurants. In nächster Nähe findet ihr außerdem jede Menge Sport- und Freizeitaktivitäten. Geht Surfen, Tauchen, Segeln oder spielt an Land Beachvolleyball oder Tennis. Der 700 Meter lange Strand fällt flach in das wunderschöne blaue Wasser. Ihr könnt den gesamten Strandabschnitt an einer schönen Promenade entlanggehen und den Blick auf das Meer genießen. Der Strand besteht aus sehr feinem, gräulichen Sand. Strand bei Google Maps

Playa del Médano

Playa del Médano

Playa del Médano

Der Strand ist der längste natürliche Sandstrand der Insel und erstreckt sich rund 3 Kilometer von El Médano bis zum 170 Meter hohen Ascheberg Montaña Roja. Auch dieser Strand besteht aus gräulichem und dunklerem Sand. Die Bucht bietet perfekte Voraussetzungen für Surfer und Kite-Surfer. So hat sich El Médano zu einem kleinen El Dorado für Surfer entwickelt. Es gibt jede Menge Shop und Schulen, in denen ihr eurer Leidenschaft nachgehen könnt. Wer wanderbegeistert ist, wird allerdings ebenfalls voll auf seine Kosten kommen. Geht den Weg bis zum Montaña Roja hinauf und genießt den Blick auf das Meer, den Strand und die umliegende Landschaft. Strand bei Google Maps

Playa de Los Cristianos

Playa de Los Cristianos

Playa de Los Cristianos

Der Strand befindet sich im gleichnamigen Ort direkt im Hafengebiet. Dies macht ihn zum familienfreundlichsten der Insel. Nirgendwo anders auf der Insel ist das Wasser so ruhig. Der perfekte Ort für kleine Kinder, um Baden zu gehen. Der Strand ist nicht besonders groß und besteht aus sehr feinem grauen Sand. Los Christianos befindet sich direkt neben dem Playa de Americas. So befinden sich in der Umgebung jede Menge Hotels. Vom Hafen verlassen sowohl Fähren, welche die anderen Inseln der Kanaren ansteuern, als auch Fischerboote und Fahrten für Taucher die Insel.

Playa de la Arena

Playa de la Arena

Playa de la Arena

Der Strand liegt in Puerto Santiago an der Westküste und gehört zu den schönsten Stränden mit schwarzem Lavasand auf Teneriffa. Der Strand ist sehr sauber. Da er an der Westküste liegt, habt ihr hier die Gelegenheit einzigartige Sonnenuntergänge zu bewundern. Knipst ein unvergessliches Urlaubsbild von der knallroten Sonne über dem dunklen Sand. Auch hier findet ihr jede Menge Service: Restaurants, Duschen und Toiletten sind vorhanden. Dem Sand des Strandes wird eine gesunde Wirkung nachgesagt: Er besitzt heilende Kräfte, welche die Blutzirkulation anregen.

Playa Jardin

Playa Jardin

Playa Jardin

Der schwarze Sandstrand liegt in Puerto de la Cruz, dem Touristenzentrum der Insel. Auch dieser Strand wurde künstlich angelegt, aber hat jede Menge von seiner Natürlichkeit behalten. Kakteen, Palmen und weitere Pflanzen schmücken die belebte Promenade. Auf der gesamten Länge des Strandes findet ihr Toiletten, Duschen und Möglichkeiten essen zu gehen. Ein weiteres Highlight ist der künstlich angelegte Wasserfall, den ihr hier bewundern könnt.

 

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *