Feriengebiete der Türkei

Die Türkei als eine einzige Ferienregion zu beschreiben würde der Vielfalt des Landes nicht gerecht werden. Wir haben in einem kleinen Überblick die drei wichtigen Küsten- und Feriengebiete der Türkei zusammengefasst. 

Die Türkische Riviera

Zu der Türkischen Riviera gehören die bekannten und viel bereisten Ferienorte Alanya, Belek, Kemer und Side. Die meisten Touristen genießen ihren Urlaub an den Stränden in der Region rund um Antalya. Der Flughafen der Großstadt liegt strategisch günstig, sodass alle Urlaubsorte in etwa einer Stunde zu erreichen sind. Ein Großteil der Besucher sind Pauschaltouristen, die per Flughafentransfer zu ihrem Hotel gebracht werden. Die Orte haben allerdings einiges mehr zu bieten als Hotelanlagen. Gerade Side ist mit seinen römischen Ruinen in der Altstadt ein kulturell wertvoller Ort. Das römische Theater erfreut sich großer Beliebtheit. Die Gegend verspricht neben sonnigen Stunden am Strand jede Menge Unterhaltung und garantiert keine Langeweile.

Die Ägäische Küste

An der ägäischen Küste lieg die drittgrößte Stadt der Türkei: Izmir. Sie ist Sprungbrett für Urlauber die ihren Urlaub in der Ferienregion um Bodrum verbringen wollen. Die Region ist mittlerweile größtenteils touristisch erschlossen, jedoch noch nicht so stark besucht wie die türkische Riviera. Zu den bekanntesten Urlaubsorten gehört neben Bodrum noch Marmaris, weiter im Süden. Geheimtipp: Fährfahrten aus der Region nach Kreta dauern nur etwa 2 Stunden.

Die Schwarzmeerküste

Die türkische Küste des schwarzen Meeres ist von Tourismus noch so gut wie unberührt. Nur wenige Individualtouristen besuchen den grüneren Teil der Türkei. Der deutlich höhere Niederschlag sorgt hier für eine wunderschöne Flora. Pauschalreisen werden nur sehr schwer zu finden sein.

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *