Klima in der Türkei

Die Türkei ist ein großes Land, sodass man das Klima in der Türkei natürlich nicht über einen Kamm scheren kann. Da die meisten Touristen jedoch die Türkische Riviera bereisen, gibt es hier einige Infos, welches Wetter euch auf eurer Reise nach Side, Alanya oder Kemer erwartet. Eins lässt dich schon mal pauschal sagen: kalt wird es nicht.

Das Wetter an der Türkischen Riviera im Hochsommer lässt sich relativ kurz und knapp zusammenfassen: heiß, trocken und windstill. Das Meer hat zu dieser Jahreszeit Temperaturen über die wir uns im Sommer in der Luft freuen würden. Wer Hitze gewohnt ist oder diese gut abkann oder sogar ein Fan davon ist in der Sonne bei über 40 Grad zu brutzeln, dem ist zu empfehlen im Juli und August zu fliegen.

Für alle, die es etwas gemäßigter mögen eignet sich so gut wie jeder andere Monat. Gerade der Juni und September sind zwar noch sehr warm, aber eben doch nicht ganz so heiß wie die hochsommerlichen Monate.

Nur im Dezember und Januar fallen die Temperaturen unter die 20-Grad-Grenze. Bei etwa 12 Tagen im Monat, an denen es regnet und 5 Sonnenstunden ist aber selbst dann noch eine Reise zu empfehlen, um der Kälte Deutschlands zu entkommen.

Die Wassertemperaturen sind ein Phänomen. Im Sommer zwischen 23 und 27 Grad lässt sich das Mittelmeer hier eher also übergroße Badewanne als einen Ozean definieren. So ist stundenlanges Baden garantiert!

Durchschnittliche Lufttemperatur:

Durschnittl. Regentage / Sonnenstunden:

Durschnittl. Wassertemperatur:

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *