Coronavirus (Covid-19): Infos über Stornierungsmöglichkeit

Coronavirus (Covid-19): Infos über Stornierungsmöglichkeit

Das Auswärtige Amt rät seit dem 16.03.20 von nicht unbedingt notwendigen Reisen ins Ausland ab. Zahlreiche Reiseveranstalter und Fluggesellschaften haben schnell auf die Verunsicherung von Reisenden aufgrund des Coronavirus reagiert und räumen kostenfreie Stornierung auf Kulanzbasis oder Umbuchungsoptionen ein. 

Ihr könnt euch auf der Homepage eures Reiseverantsalters direkt informieren. Die Konditionen zu den Stornorechten der meistgesuchten Veranstalter und Fluggesellschaften findet ihr auch bei uns:

Stand 19.03.2020: Bitte beachtet, dass sich die Lage und somit auch die Informationen der Reiseveranstalter ständig ändern können. Die aktuellen Informationen zu Einreisesperren und Sonderkontrollen findet ihr direkt beim Auswärtigen Amt. Weitere Infos beim RKI.

Pauschalreisen

Holidaycheck.de

  • jetzt buchen und bis 30.04. kostenfrei stornieren! Aktionslink hier
  • +50€ oder 100€ Gutschein (link)
  • Gültig für Buchungen ab 29. Februar bis 18.04.2020
  • Bis 30. April 2020 kostenlos umbuchen oder stornieren – jedoch bis 14 Tage vor Abreise möglich.
  • Gültig für den Reisezeitraum 01.03.2020 bis 31.10.2020

DER Touristik

  • DER Touristik setzt das weltweite Reiseprogramm bis einschließlich 29.03. aus.
  • Alle Vorgänge unserer Veranstaltermarken werden bis Reisedatum 29.03.2020 von DER Touristik aktiv abgesagt und kostenfrei storniert.
  • Für alle Reisen mit Abreise ab dem 30.03.2020, die nicht aufgrund einer behördlichen Anweisung oder Reisebeschränkung im Rahmen der Corona-Krise umgebucht oder storniert werden, gelten derzeit die jeweiligen AGBs des Veranstalters.
  • Neubuchungen: Für alle unsere Kunden, die zwischen März bis Ende Oktober 2020 verreisen möchten, aber durch das Corona-Virus verunsichert sind, bietet DER Touristik bei neu gebuchten Reisen bis 30.April 2020 (Stornierung bis zu diesem Tag) die Möglichkeit an, bei Bedarf ihre Reise kostenlos zu stornieren oder umzubuchen.
  • Gültig für Neubuchungen der DER Touristik Veranstaltermarken: DERTOUR, Meiers Weltreisen, ITS Reisen, Jahn Reisen
  • Nicht gültig für X-, PAUS- und Indi-Buchungen, Olympia, DERTOUR Sports live und Bettenbanken-Hotels, sowie für unsere vermittelten Leistungen (Versicherungen, Kreuzfahrten, Camper, Ferienwohnungen und Nur-Flug)
  • Buchungszeitraum: 05.03.2020 bis 30.04.2020
  • Reisezeitraum bis 31.10.2020 (Reiseende)
  • Die kostenlose Stornierung/Umbuchung muss bis spätestens 30.04.2020 erfolgen, danach gelten die Stornierungsgebühren der DER Touristik laut AGB’s.

FTI

  • FTI GROUP sagt ab sofort alle Reisen bis Ende März 2020 ab
  • Neubuchungen: kostenlose Stornierungsmöglichkeit bis zum 18. April.
  • Gültig für Veranstaltermarken: FTI, 5vorFlug, BigXtra & FTI Cruises für die MS Berlin! Aktionlink hier
  • Neubuchungen im Zeitraum 01.03.2020 bis 18.04.2020
  • Reisezeitraum: 01.03.2020 bis 31.10.2020
  • Die kostenfreie Stornierungsmöglichkeit endet 14 Tage vor Abreise, jedoch spätestens am 30. April 2020
  • Von der Regelung ausgenommen sind: Datamixx-Reisen (XFTI, X5VF & XBIG), mit Linien- oder dynamischen Flügen gebündelte Pauschalreisen sowie Buchungen mit Eintrittskarten (z.B. Musicals, Freizeitparks, Sporttickets, etc), Kreuzfahrten (gilt nicht für Neubuchungen der MS Berlin), sowie Buchungen über die Reisart DEAL. Diese können nicht kostenfrei storniert werden.

TUI

  • TUI Deutschland setzt das weltweite Reiseprogramm bis einschließlich 27. März 2020 aus.
  • Neubuchungen und Reisen die seit 29.02. gebucht wurden: Kostenlose Umbuchungs- bzw. Stornomöglichkeiten
  • Kostenlose Umbuchungs- bzw. Stornomöglichkeit bis 14 Tage vor Abreise (maximal bis zum 30.04.2020) Aktionslink hier
  • Bei einer späteren Stornierung gelten die Stornogebühren laut TUI Reisebedingungen
  • Für alle Reisen, die im Zeitraum vom 29.02 bis 18.04.2020
  • Stornofrist endet am 30.04.2020
  • Gültig nur für Neubuchungen der Marken TUI, airtours (Paket + Unterkunft + Rundreisen) 
  • Reisen mit XTUI, FLY & Mix, TUI Ticket Shop, nicht stornierbare Reisen (Non refundable Rates) sowie Reisen mit Linienflügen sind ausgeschlossen
  • Nicht gültig für bereits bestehende Buchungen

Flüge

Aufgrund zunehmender Reisebeschränkungen fallen viele Flüge aus. Behaltet also die Homepage eurer Airline und euren Flug im Blick. Im Zweifel kontaktiert den Anbieter.

  • Der stark eingeschränkt Flugplan der Lufthansa Group Airlines gilt zunächst bis zum 12.04.2020
  • Austrian Airlines (Lufthansa Group Fluggesellschaft) stellt den Linienflugbetrieb ab 19.03. und bis 28.03.2020 vorübergehend ein. Wenn möglich werden Kunden auf eine andere Fluglinie umgebucht.
  • Lufthansa, Swiss, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Air Dolomiti führen ab sofort flexiblere Umbuchungsmöglichkeiten ein. Die neuen weitreichenden Kulanzregelungen für Umbuchungen gelten sowohl für bestehende als auch für zukünftige Buchungen weltweit.
  • Alle bis zum 5.03. gebuchten Flüge mit einem Abflugdatum bis zum 30.04.2020, können nun einmal kostenfrei umgebucht werden. Umbuchbar sind bestehende Tickets innerhalb ihres Gültigkeitszeitraums oder für ein neues Datum bis zum 31.12.2020 – unabhängig vom Buchungstarif.
  • Ticket vor oder am 12.03. mit einem Abflugdatum bis 30.04.2020 gebucht wurden, können ohne Angabe eines neuen Reisedatums storniert werden.
  • Wer vor dem 31.03.2020 einen neuen Flug mit einer der Lufthansa Group Airlines bucht, zahlt für alle Flüge weltweit keine Umbuchungsgebühren – unabhängig vom Buchungstarif. Neu erworbene Tickets können einmal ohne Umbuchungsgebühr auf ein neues Datum bis zum 31.12.2020 umgebucht werden.

  • Eurowings: Alle bereits bestehenden Buchungen sowie Neubuchungen bis 31.03.2020 können kostenfrei umgebucht werden. Stornieren kann nur, wer inklusive Flex-Option gebucht hat.

  • Condor bietet bei allen Neubuchungen bis 20. März 2020 kostenfreie Umbuchungen an. Die Umbuchung ist bis 1 Tag vor Abflug möglich und gilt für alle in dem Zeitraum vom 05.03 bis 20.03.2020 gebuchten Flüge, unabhängig vom Abflugtermin (für Economy, Premium Economy, Business Buchungen). Umbuchungen von ursprünglich teureren Abflügen in günstigere Abflüge sind nur unter Beibehaltung des ursprünglichen Flugpreises möglich. Bei der Umbuchung in teurere Abflüge ist die Preisdifferenz zu einem höheren Flugpreis zum Umbuchungszeitpunkt (tagesaktueller Flugpreis) nachzuzahlen. Wird auf einen teureren Flug umgebucht, ist die Flugpreisdifferenz zu entrichten.
  • Allen Gästen, mit einem geplanten Abflug innerhalb der nächsten vier Wochen (Stand 19.03.), bietet Condor eine gebührenfreie Umbuchung des Tickets zu einer alternativen Destination zu einem alternativen Reisezeitraum an.

  • Ryanair: Wenn euer Flug storniert wurde, habt ihr die Möglichkeit, eine Rückerstattung des stornierten Fluges zu beantragen oder die Reise umzubuchen.
  • Wizz Air: Die Rückerstattung wird gewährleistet, wenn Wizz Air bis 14 Tage vor Abflug den Flug storniert hat. Solltet ihr selber storniert haben, gibt es das Geld auch zurück – allerdings mit Stornogebühr.
  • Air France: Keine Umbuchungsgebühr für Tickets, die am oder vor dem 31.03.2020 ausgestellt werden. Gültig für Flüge, die bis zum 31. Mai 2020 geplant sind.
  • American Airlines: Wenn das Ticket vor dem 1. März 2020 für Reisen bis zum 30.04.2020 gebucht ist, kann ohne Änderungsgebühren erneut gebucht werden. Wenn die Reise zwischen dem 1. März bis 31. März 2020 für Reisen bis zum 30.01.2021 gebucht ist, kann die Reservierung ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt ohne Gebühren geändert werden.
  • United: Buchungen zwischen 3. und 31.03.2020 können in den nächsten 12 Monaten kostenlos geändert werden. Außerdem fallen für alle Tickets, die am oder vor dem 02.03. ausgestellt wurden, für Inlands- oder Auslandsflüge mit den ursprünglichen Reisedaten vom 09.03. bis 30.04. keine Umbuchungsgebühren an. Die Reise kann storniert oder später ohne Gebühren umgebucht werden.
  • KLM: Bestehende Flüge können umgebucht oder storniert (gegen einen Gutschein) werden. Diese Möglichkeit besteht laut KLM noch bis zum 30.09.

Weitere Anbieter:

  • Deutsche Bahn: Kunden, die ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können ihren Fahrschein nur dann kostenfrei erstatten lassen, wenn der konkrete Reiseanlass aufgrund des Coronavirus entfällt (z.B. offizielle Absage einer Messe, eines Konzerts, Sport-Events o.ä. und Reisen nach Italien). Die kostenfreie Erstattung gilt auch für den Fall, dass ein gebuchtes Hotel im Zielort (ggf. im Ausland) unter Quarantäne steht. Betroffene können sich an die Verkaufsstellen und die Kundenservice-Kanäle der DB wenden. Wenn ihr aus persönlichen Gründen und Sorgen eine Reise nicht antreten möchtet (Also keiner der oben beschriebenen offiziellen Gründe vorliegt), wird das Ticket aktuell nicht erstattet.
    Update 13.03.: Sparpreistickets können ab 16.03. unabhängig von abgesagten Großveranstaltungen und Risikogebieten in Gutscheine umgetauscht werden. Das betrifft alle Supersparpreise und Sparpreise für Reisen bis einschließlich 30. April. Reisende mit Flexpreistickets haben laut Bahn unabhängig von den aktuellen Sonderkulanzen die Möglichkeit, ihre Fahrkarten kostenlos zu stornieren und sollen dafür „die üblichen Stornierungswege nutzen“. Kunden, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise innerhalb Deutschlands verschieben wollen, können das gebuchte Ticket bis zum 30. Juni 2020 flexibel nutzen. Bei Sparpreisen wird die Zugbindung aufgehoben.
  • Update 17.03.: Bis 13.03. gekaufte Tickets können flexibel bis 30.06. ohne Zugbindung genutzt oder gegen Reisegutscheine eingetauscht werden.

  • Travador: Alle betroffenen Kunden, die ihre Reise wissentlich nicht antreten können, werden von Travador proaktiv und rechtzeitig auf Basis des Anreisedatums (frühere Reisetermine werden priorisiert) per E-Mail oder telefonisch benachrichtigt und über weitere Schritte informiert. Auf Basis der derzeitigen Informationen werden alle Hotels, Themenparks, Thermen, o.ä. voraussichtlich bis mindestens 15.04.2020 geschlossen werden.

  • Für gebuchte Reisen, die nicht mehr durchführbar sind, bietet Travelcircus.de folgende Optionen: 1. Option: Die komplette Reise gebührenfrei auf einen späteren Zeitpunkt umbuchen. 2. Option: Die komplette Reise kostenlos stornieren und Travelcircus-Reisegutschein in Höhe der Gesamtsumme erhalten. Dann könnt ihr zu einem späteren Zeitpunkt eine andere Travelcicus-Reise wahrnehmen.

  • Der Animod-Gutscheinschutz gibt euch die Sicherheit, dass der gekaufte Hotelgutschein eingelöst werden kann. Sollte der Hotelgutschein aufgrund einer Insolvenz oder eines Betreiberwechsels nicht mehr im Hotel einlösbar sein, so erstattet Animod den Kaufpreis des Hotelgutscheins. Voraussetzung für die Erstattung ist, dass der Gutschein nach dem 01.05.2019 gekauft, nicht eingelöst wurde und noch gültig ist. Außerdem sind die Hotelgutscheine bis zu 3 Jahre gültig. Zudem verlängert Animod die Einlösezeit von allen ab dem 01.03.2020 gekauften Hotelgutscheinen um weitere 6 Monate. Es bleibt also genügend Zeit die Reise wahrzunehmen.

  • Berge und Meer: Reisen mit Abreise bis zum 31.03.2020 finden nicht statt. Betroffene erhalten eine schriftliche Information. Bei Buchung einer neuen Reise (Bei Buchung auf die jetzige Buchungsnummer beziehen) für Reisetermine ab August 2020 bietet Berge und Meer einen Preisvorteil von 10% auf den neuen Reisepreis an.

  • Die AIDA Reisesaison wird vorübergehend bis voraussichtlich Anfang April 2020 zu unterbrochen.
  • Umbuchungen: Bucht eure neue Reise bis 31.05.2020 auf www.aida.de oder im Reisebüro und teilen AIDA per E-Mail unter gaesteinfo@aida.de die alte und neue Buchungsnummer mit. AIDA kümmert sich um die geleisteten Zahlungen und verrechnet diese mit der neuen Buchung.
  2 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...
  1. Hauser sagt:

    Hallo, das wäre eine große Frechheit, einfach uns verbieten zureisen und sich dann nicht um das Geld der Leute kümmern!🤨

  2. Gisela Bantel sagt:

    Es sind außergewöhnliche Umstände aufgetreten die uns zu einem Rücktritt(Storno) vom Reisevertrag veranlaßt haben.Diese Umstände liegen zum geplanten Reisetermin noch vor.Die Einreisesperre erfolgte ohne Ankündigung und mit sofortiger Wirkung.Die Einreisesperre und unsere Stornierung waren gleichzeitig 5 Tage vor Reisebeginn.Wir bitten in unserem Fall um Kulanz des Reiseanbieters FTI. Stornogebühren von 1208,00Euro,sind eine Menge Geld. Gruß Familie Bantel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.