Herbst auf Madeira: 1 Woche im 3* Hotel inkl. Frühstück, Flug & Transfer ab 418€

Herbst auf Madeira: 1 Woche im 3* Hotel inkl. Frühstück, Flug & Transfer ab 418€

Feature: FlugFeature: HotelFeature: Transfer zur UnterkunftFeature: Frühstück

Hinweis: Preise und Verfügbarkeiten können sich bei Pauschalreisen alle paar Minuten ändern!

Zum jetzigen Zeitpunkt ist ein negativer PCR Test (max. 72 h vor Abflug entnommen) gegenüber der Fluggesellschaft vor Abflug nachzuweisen. Alle aktuellen Infos.

Weg.de bringt euch für eine günstige Herbstwoche auf die Blumeninsel Madeira. Inklusive Frühstück, Flug und Transfer zahlt ihr nur 418€ pro Person.

Das 3* Hotel Dom Pedro Garajau empfängt euch auf halbem Weg zwischen Funchal und Caniço. Hier könnt ihr in leichter Hanglage von der Terrasse und vom Infinity Pool das milde Klima der Südküste genießen. Bereits ab 436€ ist Meerblick vom privaten Balkon inklusive.

Ins Zentrum von Caniço gelangt man nach 2 km, an den Strand nach etwa 7 Gehminuten und an den Flughafen nach 11 km.

Die Unterkunft wird auf Holidaycheck.de zu 77% aus 143 Bewertungen weiterempfohlen. Auf Tripadvisor.de gibts 3,5 von 5 Punkten aus über 700 Bewertungen.

Deal:

  • Reisezeitraum: verschiedene günstige Termine zwischen September und Oktober
  • Flug: ab Frankfurt, Köln, München…
  • Unterkunft: 3* Hotel Dom Pedro Garajau
  • Inklusive: Frühstück, Transfer
    | ab 524€ mit Halbpension

  4 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...
  1. Gerda Denk sagt:

    Für Solotraveller leider uninteressant.

    1. Kim sagt:

      Als Alleinreisender 295€ sind doch in Ordnung?

  2. Melanie Franke sagt:

    Das ist ja das schlimme alleine fliegen kostet mehr als wenn zwei unterwegs sind. Das ist schon ein starkes Stück. 2 Personen zahlen zusammen 400€ eine Person 427?????

    1. Kim sagt:

      2 Personen zahlen 400€ zusammen. Alleinreisende 295€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.