Malta: Eine Woche im guten 3* Hotel inkl. Flug und Frühstück ab 281€ pro Person

Malta: Eine Woche im guten 3* Hotel inkl. Flug und Frühstück ab 281€ pro Person

Feature: FlugFeature: HotelFeature: FrühstückFeature: Direkte Strandlage

Hinweis: Preise und Verfügbarkeiten können sich bei Pauschalreisen alle paar Minuten ändern!

Eine Woche Auszeit vom Alltag gefällig? Eine einwöchige Reise nach Malta in ein gut bewertetes 3-Sterne Hotel inklusive Flug und Frühstück bekommt ihr bei weg.de bereits ab 281 Euro pro Person.

Malta blickt auf eine bewegte und fast 7000 Jahre alte Geschichte zurück, die auf der Insel und in den Siedlungen allgegenwärtig ist. Erkundet die Städte und die pittoresken Fischerdörfer dieser einmaligen Insel und genießt die wunderschöne Aussicht auf die Steilküsten Maltas.

Ihr übernachtet im 3* Hotel „San Andrea“ im Ort Xlendi in der Region Gozo. Das Hotel liegt ruhig, direkt an der kleinen Uferpromenade des idyllischen Fischerdorfes Xlendi. Den Strand erreicht ihr also bereits nach wenigen Minuten. Restaurants und Bars befinden sich in der Umgebung.

Die Unterkunft wird auf Holidaycheck.de zu 88% weiterempfohlen. Insgesamt haben 42 Gäste eine Hotelbewertung abgegeben. Die einzelnen Bewertungen können hier nachgelesen werden.

Malta mit dem Mietwagen entdecken

Um die Insel auf eigene Faust erkunden, empfehlen wir euch einen Leihwagen. Gute Preise findet ihr über Mietwagenmarkt oder Mietwagencheck.de. Wenn ihr kein Mietwagen wollt sind die öffentlichen Verkehrsmittel ebenfalls eine Möglichkeit. Eine Haltestelle befindet direkt vor den Türen der Unterkunft.

Eure Reise nach Malta im Überblick:

  • Zeitraum: verschiedene Termine im April und Mai 2019
  • Abflugort: Berlin, Nürnberg, Köln-Bonn, Karlsruhe-Baden Baden
  • Unterkunft: Hotel San Andrea (3 Sterne)
  • inkl. Frühstück

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.