In den Urlaub mit dem Flugzeug: Die besten Sparmöglichkeiten

In den Urlaub mit dem Flugzeug: Die besten Sparmöglichkeiten

Wer unter chronischem Reisefieber leidet oder sich endlich eine Auszeit im Ausland wünscht, hat derzeit wenig zu lachen. Der Flug in den Urlaub ist im Jahr 2022 viel teurer als sonst. Soll man die hohen Preise für Flüge zähneknirschend zahlen oder wie lässt sich sparen? Welche Sparmöglichkeiten sich Reisehungrigen bieten.

Sparmöglichkeiten bei Flugreisen: Tipps, um günstiger per Flugzeug in den Urlaub zu kommen

Teurer Urlaub? Das muss nicht sein. Auch im Jahr 2022 lassen sich durch einige Tipps günstige Flüge finden.

  • Tipp #1: Flughäfen in der Nähe in Betracht ziehen
    Große Flughäfen sind oft mit großen Menschenmengen und hohen Preisen verbunden. Wer bei Abreise und Ankunft Flughäfen in der Nähe in Betracht zieht, kann häufig günstigere Tickets finden. Außerdem ist die Parksituation an kleineren Flughäfen in der Nähe meist besser. Die Vergleichswebsite Parkos zeigt, wie viel Parkplätze verschiedener Parkplatzanbieter an Flughäfen kosten. An großen Flughäfen können das einige Hundert Euro pro Woche sein. An kleineren Flughäfen lässt sich meist preiswerter parken. Das senkt die Reisekosten.
  • Tipp #2: Flüge zuerst buchen und flexibel bleiben
    Die Reisedaten im Voraus festzulegen und womöglich direkt das Hotel zu reservieren, ehe die Flüge gebucht sind, ist der teuerste Reiseplanungsfehler überhaupt! Wer kann, sollte unbedingt flexibel bei den Reisedaten und der Reisedauer bleiben. Am besten ist es, sich die Flugpreise für mehrere Tage oder gar Wochen per Flugsuchmaschine anzeigen zu lassen und dann entsprechend die billigsten Flüge zu buchen. Statistisch gesehen sind die Preise dienstags bis zu 20 Prozent günstiger und sonntags am höchsten. Auch die Dauer (etwa zehn, 12, 14 oder 16 Tage am Urlaubsort) kann einen großen Preisunterschied machen. Wenn vor der Flugsuche Hotels bereits gebucht sind, gehen diese Sparvorteile flöten.

 

 

  • Tipp #3: Frühbucher oder Last-Minute? Weder noch!
    Im Einzellfall mag es anders aussehen, aber grundsätzlich zeigt die statistische Auswertung, dass Flugbuchungen am Wunschflugtag am teuersten sind. Das gilt für Kurz-, Mittel- und Langstreckenflüge. Lange im Voraus buchen ist auch nicht unbedingt günstig. Am billigsten ist es durchschnittlich für Flüge weltweit etwa 50 Tage vor Reiseantritt zu buchen (Sparpotenzial liegt bei rund 40 Prozent). Für Flüge innerhalb von Europa ist eine Buchung etwa 60 Tage vorher ideal, um sogar etwas über 50 Prozent vom Ticketpreis zu sparen.
  • Tipp #4: Multi-Stopp-Flüge statt nur Direktflüge berücksichtigen
    Direktflüge sind zugegebenermaßen bequem. Aber eben auch begehrt und oft teurer. Wer einen zusätzlichen Zwischenstopp einlegt, umsteigt oder einen kleinen Umweg macht, kann manchmal günstiger fliegen. Das gilt insbesondere bei Langstreckenflügen. Für Reisen über den Ozean lohnt es sich daher, die Multi-Stopp-Funktion anzuklicken. Weil das die Reisedauer verlängert, ist etwas Vorbereitung sinnvoll. Aber mit einigen Tricks lassen sich sogar die längsten Langstreckenflüge frisch und entspannt überstehen.
  • Tipp #5: Mix&Match statt eine Airline
    Online-Flugsuchmaschinen zeigen die günstigsten Flüge aller Fluglinien. Häufig kommt man beim Flug billiger weg, wenn man für den Hin- und Rückflug sowie etwaige andere Flugsegmente die Angebote von unterschiedlichen Anbietern wählt. Das heißt: Anstatt komplett mit Lufthansa zu fliegen, fliegt man mit einer Fluglinie hin und mit einer anderen zurück.
  • Tipp #6: Cookies im Browser löschen
    Ob es wirklich stimmt oder nur ein Mythos ist, ist nicht abschließend geklärt. Aber schaden kann es jedenfalls nicht, die alten Cookies aus dem Browserverlauf zu löschen. Denn viele Reisehungrige haben die Erfahrung gemacht, dass die Flugpreise steigen, wenn man öfter nach Flügen sucht. Die Vermutung ist daher, dass die Suchmaschinen sich merken, dass man Interesse an einem bestimmten Flug hat. Unter Umständen kann diese verstärkte Nachfrage zu einem Preisanstieg führen. Wer mehrfach Flüge verglichen und gemerkt hat, dass die Preise von Suche zu Suche steigen, sollte also alle Cookies löschen oder per privatem Fenster suchen.

 

Fazit

2022 plagen die Luftfahrtbranche hohe Kerosinpreise, Personalmangel und weitere Probleme. Dadurch liegen die Flugpreise so hoch wie selten zuvor. Wer sich einen günstigen Urlaub mit dem Flugzeug wünscht, sollte bei Flugdaten und Reisedauer flexibel bleiben, bei der Flugrecherche auf Anonymität achten und weitere Tipps beachten, um das Sparpotenzial voll auszuschöpfen.

 

  0 Kommentare

Artikel bewerten:

(Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.