Infos zum Reiseziel Prag

Prag – die goldene Stadt
 
Wer am Moldau-Ufer steht und auf die Karlsbrücke und die dahinter aufragende Burg blickt, wird mit der berühmtesten Ansicht von Prag und der Gewissheit belohnt, in einer der schönsten Städte der Welt zu sein. Prag ist ein ideales Ziel für einen romantischen Städtetrip zu Zweit und lässt sich gut an einem Wochenende erkunden.
 
Die mächtige Burg und die Karlsbrücke
 
Auf dem Weg von der Altstadt zur Burg überquert man die Karlsbrücke, die im 14. Jahrhundert erbaut und im Laufe der Zeit mit 30 Skulpturen im barocken Stil versehen wurde. Am anderen Moldau-Ufer thront die wohl herausragendste Sehenswürdigkeit: die Prager Burg aus dem 9. Jahrhundert. Markantestes Bauwerk innerhalb der Burgmauern ist der Veitsdom mit seinem 99 Meter hohen Turm und der Königsgruft. Sehenswert sind außerdem der Königspalast, die St. Georgs-Basilika, der Wladislaw-Saal und die Burggalerie. Darüber hinaus laden die schönen Gartenanlagen sowie das Goldene Gässchen, wo einst auch Franz Kafka wohnte, zu Spaziergängen ein.
 
Prags berühmte Plätze – wo das Leben pulsiert
 
Der Wenzelsplatz – nach dem heiligen Wenzel von Böhmen benannt – ist einer der belebtesten Spots der tschechischen Hauptstadt. Er ist von schönen Barock- und Jugendstil-Häusern gesäumt und ist Heimat des interessanten Nationalmuseums. Der Altstädter Ring ist das Herz von Prag und bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen populär. Hier trifft man sich, lässt sich in einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants nieder und schaut den Straßenkünstlern zu, die ihr Können zum Besten geben. Prunkstück des Platzes ist das Altstädter Rathaus mit der eindrucksvollen astronomischen Uhr aus dem 15. Jahrhundert. Zu jeder vollen Stunde setzen sich die 12 Apostel in Bewegung – stets beobachtet von Dutzenden Schaulustigen mit klickenden Fotoapparaten. Wer die 138 Stufen des Rathausturmes erklimmt, wird mit einer herrlichen Aussicht auf Prag belohnt.
 
Gut essen in Prag
 
Das Angebot an Restaurants ist groß und ebenso die Auswahl an internationalen Spezialitäten. Von Italienisch bis Asiatisch findet hier jeder das passende. Man sollte unbedingt einmal die deftige böhmische Küche probieren, zum Beispiel im urigen Ambiente des „Mlejnice“ oder „U Sedmi Svabu“. Hier kann man bei Schweinebraten mit Knödeln und Kraut, einem frisch gezapften tschechischen Bier und einem Becherovka den Abend in Prag ausklingen lassen.